Der Modus - Garstner Kuppelcup

Geschrieben von Christoph Salzer. Veröffentlicht in Kuppelcup

Vorläufe

  • Zwischen 14:00 und 15:33 Uhr werden in 3 Minutenabständen
    jeweils 2 Gruppen einen Lauf durchführen.
    Die Zuteilung zum 2. Lauf erfolgt durch den Veranstalter.
  • die beste gelaufene Zeit wird gewertet

KO-System

  • die 32 Teams mit der jeweils schnellsten Zeit steigen auf
  • die 1. KO Phase wird ausgelost.
  • In der weiteren KO Phase treten die Sieger der vorigen Paarungen gegeneinander an.
  • Großes Finale: Zwei Läufe, Bahnen werden gewechselt, beide Zeiten werden addiert.
  • Kleines Finale: gleicher Ablauf wie bei großen Finale.

 

Damenwertung

  • Damengruppen nehmen normal am Kuppelcup teil
  • Es gibt zusätzlich eine spezielle Damenwertung
  • Die drei besten Zeiten werden gewertet und prämiert

Auch die fehlerfreie Tagesbestzeit wird prämiert. Den Wanderpokal kann fix behalten werden, sobald die Siegergruppe zweimal hintereinander gewinnt, bzw. dreimal in Summe.