Schweinsegg-Zehetner 1 gewinnt den 10. Garstner Kuppelcup

Geschrieben von Christoph Salzer. Veröffentlicht in Der aktuelle Bewerb

Den Jubiläumskuppelcup konnte in einem spannenden feuerwehrinternen Finale die Gruppe Schweinsegg-Zehetner 1 gegen Schweinsegg-Zehetner 5 für sich entscheiden.

2019 03 23 22 32 23

 

Den Finalläufen waren wieder spannende Wettkämpfe vorangegangen, wo schon in den Qualifiaktionsdurchgängen Topzeiten von unter 16 Sekunden gelaufen wurden. Steinfelden 2 erreichte hier die Topzeit von 15,02 Sekunden.

Dies war an diesem Tag jedoch noch nicht die schnellste Zeit. In den KO Durchgängen pushten sich die Teilnehmer nochmals gegenseitig und so wurde die bisher schnellste Zeit, die jemals am Garstner Kuppelcup gelaufen wurde, erreicht. Mit einer Fabelzeit von 14,02 Sekunden katapultierte sich der spätere Sieger Schweinsegg-Zehetner 1 nochmals in eine eigene Liga!

2019 03 23 21 07 331dfBe1dg

Im Finale standen sich schließlich Schweinsegg-Zehetner 1 und 5 gegenüber, die beide aus den Mitgliedern der Wettkampfgruppe Schweinsegg-Zehetner 1 zusammensetzten. So war das Finale nicht nur ein Feuerwehrinternes, sondern auch ein gruppeninternes Duell. Die zwei Finalläufe waren wieder hochkarätig, wo Zeit um die 15 Sekunden gelaufen wurden. Schweinsegg-Zehetner 5, war jedoch in beiden Läufen nicht fehlerfrei, weshalb der Sieg an die andere Gruppe ging.

Im kleinen Finale setzte sich Schmiedgassen 1 gegen Steinfelden 1 durch.

Bad Mühllacken 3 gewinnt die Damenwertung.

Koglerau 2 gewinnt den Raiffeisencup

Aber auch der Raiffeisencup gestaltet sich nicht weniger spannend. Auch hier schenkten sich die Teilnehmer nichts und lieferten sich spannende Duelle. Im Finale setzte sich schließlich Koglerau 2 gegen Schmiedgassen 3 durch. Das kleine Finale entschied Hochstraß 3 gegen Pieslwang 3 für sich.

avGWlfBAKNYWYoVQ

pALT5JKgZif8ncsg

Ergebnislisten

Ergebnis der Vorläufe

Ergebnis Raiffeisencup

Ergebnis Kuppelcup

 KO Durchgang Kuppelcup

KO Durchgang Raiffeisencup

Siegerehrung

Im Zuge der Siegehrung wurde den beiden "Vätern" des Kuppelcup Christoph Hinterplattner und Mario Haidler gedankt, die nach 10 Jahren die Geschicke des Kuppelcups in jüngere Hände legen.

2019 03 23 22 03 002019 03 23 21 55 41

2019 03 23 21 57 442019 03 23 21 59 44

2019 03 23 22 11 552019 03 23 22 14 04

2019 03 23 22 23 022019 03 23 22 26 10

2019 03 23 22 28 282019 03 23 22 32 23

 

Fotos: Michael Mösengruber und Christoph Salzer-Pfiel

Weitere Fotos gibt hier zum Download

https://www.dropbox.com/sh/zxk44720e6na0dk/AABHyHcTgnfy8rWVsasblhaWa?dl=0